Schmökerstube

Die Schmökerstube ist ein Gemeinschaftsprojekt:
Jeder Benutzer ist mitverantwortlich für die Ordnung und Sauberkeit der “Telefonzelle”.

Bei unserer Schmökerstube handelt es sich um eine alte, englische Telefonzelle (Baujahr schätzungsweise um 1940), die ihren Platz am Bahnhof Sandkrug gefunden hat und die Bürger dazu einlädt, sich an ihr zu „bedienen“. Jede Menge Bücher suchen in dem roten Holzregal einen neuen Leser. Es darf getauscht, gern aber auch einfach nur mitgenommen werden. Sind die Bücher gelesen, können sie zurückgebracht werden, was aber keine Pflicht ist. Sie dürfen auch einfach behalten oder an Familienmitglieder oder Freunde weitergegeben werden. Wir freuen uns, mit der Schmökerstube in unserer Gemeinde, das Lesen zu fördern.

Die Geschichte der Schmökerstube begann im Jahr 2013. Als 5 Vereinsmitglieder einen gemeinsamen Ausflug unternahmen und einen „Bücherschrank“ auf einem öffentlichen Platz sahen, war die Idee geboren: Wir möchten für Sandkrug eine Büchertauschbörse errichten. Gesagt, getan! Wir führten Gespräche mit Mitarbeitern des Rathauses (anfangs nicht sehr erfolgsversprechend), machten uns auf die Suche nach einem geeigneten Standort und natürlich nach einer Telefonzelle. Es gibt viele Varianten von Büchertauschbörsen in ganz Deutschland, aber die Bücher in einer Telefonzelle unterzubringen, erschien uns als die geeignetste. Eine rote, englische Telefonzelle sollte es sein! Die Suche im Internet war schnell erfolgreich. In Schleswig Holstein bot ein privater Verkäufer eine frisch restaurierte, englische Telefonzelle an, die früher einmal ihren Dienst in Südengland getan haben soll. Zwei Vereinsmitglieder fuhren nach Trittau, um sich die Zelle anzusehen und trafen die Entscheidung: Das ist was für uns!  Nun ging es daran, den Transport zu organisieren. Vorerst durfte die Telefonzelle beim Bauhof in Hatten zwischengelagert werden. Zwischenzeitlich hatten wir zu unserer großen Freude die Zusage des Bürgermeisters erhalten, dass die Telefonzelle an unserem favorisierten Ort gegenüber des Sandkruger Bahnhofs aufgestellt werden durfte. Nachdem alle Vorbereitungen, wie das Gießen der Sohle, was ein Sandkruger Bauunternehmer für uns erledigte, abgeschlossen waren, war es im Dezember 2014 endlich so weit: Unsere Schmökerstube bekam ihr neues Zuhause. Am 23.12.2014 feierten wir feierlich die Einweihung. Stolz präsentierten wir unserem Bürgermeister das Ergebnis unseres Projektes. Er hatte direkt eine zusätzliche Idee für unsere Zelle: Es wäre doch schön, wenn sie am Abend beleuchtet wäre. Ein paar Monate später trafen wir uns also, bewaffnet mit Schaufeln und Schubkarre, am Bahnhof, um einen Zugang zur naheliegenden Straßenlaterne zu graben, wodurch fachgerecht eine Leitung zu unserer Zelle gezogen wurde. Von nun an leuchtet es also in der Schmökerstube, wann immer auch die Straßenlaterne leuchtet. Ein großer Gewinn, insbesondere in den Wintermonaten, finden wir!

Aufgrund der überragenden Resonanz und der positiven Erfahrung ist bereits eine weitere Telefonzelle durch uns angeschafft worden, die in Kürze Ihren Platz vor dem Rathaus in Kirchhatten finden wird. Somit werden auch die Kirchhatter Leseratten in den Genuss kommen, vor Ort Bücher mitzunehmen, zu tauschen oder zu spenden.