2015 Circustreffen in Oldenburg - Willkommen beim ESHV

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2015 Circustreffen in Oldenburg

Deutsch-polnisches Jugendprojekt
„ZirKüsse – verstehen mit Händen und Füßen“
2015

Im Sommer 2014 hatten sich 70 Jugendliche und Trainer aus Deutschland (Circusschule Sternchen aus Hatten und Kinder des Vereins Wellenbrecher aus NRW) und Polen (Circusschule Heca) in Polen in einem Circuscamp getroffen und erste Kontakte geknüpft. Diese Begegnung hat einen so nachhaltigen Eindruck hinterlassen, dass beide Seiten beschlossen, in diesem Jahr wieder zusammenzuarbeiten – diesmal in Oldenburg.

Vom 29.Juli bis zum 10. August haben sich wieder 70 Jugendliche, Betreuer und Trainer in dem internationalen Jugendprojektehaus in Oldenburg getroffen. Sie haben dort gemeinsamen trainiert in den Bereichen Boden- und Luftakrobatik, Seil- und Kugellaufen, Einradfahren und Jonglage mit den verschiedensten Dingen. Zusätzlich wurden gemeinsame Circusnummern erarbeitet und auch Theaterworkshops gegeben. Aber nicht nur „Circus“ stand im Fokus der Teilnehmer, sondern auch viele andere gemeinsame Aktivitätn, wie z.B. Speedminton spielen, Feuerjonglage, Schwarzlichtevents und vieles andere mehr. Dabei spielte die Kommunikation mit Händen und Füßen zwischen den beiden Jugendgruppen eine zentrale Rolle, ebenso als Sprache Englisch. Alles, was so nicht ausgedrückt werden konnte, wurde von Dolmetschern unterstützt.
Auch Ausflüge zur Meyer-Werft, nach Dangast und in die Umgebung rundeten das Treffen ab, sowie Schwimmen im Freibad und im Bornhorster See.

Die beiden Circusschulen Heca und Sternchen arbeiten schon lange im Bereich "Circus". Hierbei wird der Begriff "Circus" mit völlig unterschiedlichen Inhalten und damit unterschiedlichen Methoden gefüllt. In dieser Begegnungen ging es auch darum, die Inhalte zu erweitern, den eigenen Circus mit anderen Augen zu sehen und die Vielfalt, die dieser Bereich bietet, zu begreifen. Diese Öffnung der Jugendlichen in einem ihnen sehr vertrauten Bereich ermöglicht automatisch die Öffnung gegenüber der anderen Kultur.
"Circus ist die Einheit der Vielfalt". (Jewgeni Kusenezow). Durch die Erarbeitung einer gemeinsamen Vorstellung entstand ein Teil einer gemeinsamen Jugendkultur.
Die Kinder des Vereins Wellenbrecher wurden in diesen Prozess integriert, lernten einen neuen Bewegungsbereich kennen und machten Erfahrungen, die außerhalb ihres täglichen Lebens liegen.

Dieses Projekt wurd unterstützt neben anderen Sponsoren vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk, dem Landkreis Oldenburg und dem Verein Wellenbrecher e.V..

Als Abschluss wurde dann am Sonntag, 9. August die öffentliche Galavorstellung um 16:00 Uhr in der Veranstaltungshalle in Sandkrug gegeben. Unter dem Motto: «ZirKüsse – verstehen mit Händen und Füßen» haben die Jugendlichen in einer rasanten, variationsreichen Show gezeigt, was sie aus ihren Ländern mitgebracht und was sie zusammen erarbeitet hatten.

 
 
Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü